"Rampe-Rippe" IV+

Benediktenwand

Die Benediktenwand ist einer der bekanntesten Voralpenberge mit einer beachtlichen Wandhöhe von bis zu 400m. Der Klassiker im III. und IV. Grad ist die Tour „Rampe-Rippe“.
Der Einstieg befindet sich nahe der Tutzinger Hütte und die Kletterei wechselt zwischen kompaktem Fels und Schrofengelände. 
Der obere Teil, die „Rippe“, ist etwas anspruchsvoller und es gibt ein paar ausgesetzte Stellen, bevor man die Aussicht ins Voralpenland und Karwendel geniessen darf.
Wenn du mehrere Tage auf der Tutzinger Hütte bleiben möchtest gibt es noch einige weitere Möglichkeiten vom III. bis zum VIII. Schwierigkeitsgrad.


Höhenmeter pro Tag: Zustieg: 700Hm, Wandhöhe: 400Hm

Anforderungen: Du kannst draußen am Fels einen IV-er nachsteigen. Deine Kondition reicht für die angegebenen Höhenmeter. Trittsicherheit ist vorausgesetzt.

Ausrüstung: Helm, Gurt, Kletterschuhe

Beste Zeit: Juni-September

Teilnehmerzahl: 1-2 Personen

Leistung: Führung und Organisation durch staatlich geprüften Berg- und Skiführer

Honorar: 1 Person: 400€, 2 Personen: 225€ pro Person