"Nordostkante" IV+

Lamsenspitze

Die Lamsenspitze ist der östliche Eckpfeiler über dem Großen Ahornboden. Ihre Nordostkante ist der alpine Klassiker am Berg. Meistens bewegt man sich im III. und IV. Grad. Der Einstieg befindet sich etwa 200Hm oberhalb der Lamsenjochhütte. Am Ende der Kletterstrecke erreicht man zuerst den einsamen Vorgipfel, um dann zum Hauptgipfel der Lamsenspitze zu queren. Nach einer Rast mit besonders schönem Ausblick, geht´s über einen leichten Klettersteig runter zur Hütte und ins Tal.
Wenn du mehrere Tage auf der Lamsenjochhütte verbringen möchtest gibt es noch einige weitere Möglichkeiten im IV., V. und VI. Schwierigkeitsgrad. 

Höhenmeter pro Tag: Zustieg: 900Hm, Wandhöhe: 400Hm

Anforderungen: Du kannst draußen am Fels einen IV-er nachsteigen. Deine Kondition reicht für die angegebenen Höhenmeter. Trittsicherheit ist vorausgesetzt.

Ausrüstung: Helm, Gurt, Kletterschuhe

Beste Zeit: Juni-September

Teilnehmerzahl: 1-2 Personen

Leistung: Führung und Organisation durch staatlich geprüften Berg- und Skiführer

Honorar: 1 Person: 400€, 2 Personen: 225€ pro Person