Mixedklettern an der Benediktenwand

Die Benediktenwand ist ein bekannter Voralpenberg mit einer bis zu 400m hohen Nordwand. Die Wand ist mit vielen Rinnen und Graten durchzogen und auch oft grasdurchsetzt. Was sie zum idealen Spielplatz zum Winterklettern, sprich Mixedklettern macht. Für jeden der gerne mit Steigeisen und Eisgeräten unterwegs ist bieten sich hier viele Möglichkeiten, wobei das Klettern im Winter einen ganz besonderen Reiz hat. Meist bewegen wir uns auf Fels, Schnee und "Frozen Turf". Auf Tour hat man zuerst das Voralpenland im Rücken, am Gipfel dann eine fantastische Aussicht ins Karwendel und Wettersteingebirge. Mögliche Touren sind beispielsweise: Unteres Schiefes Band, M4; Luisenband, M5; Minicanaleta, M5-; Glühweinzeit, M5+; Rampe-Rippe, M5; Turmweg, M5


Höhenmeter pro Tag: Zustieg 800Hm + 400Hm Wand; Abstieg 1200Hm über Steig

Anforderungen: Du hast erste Erfahrungen im kombinierten Gelände (Eis, Schnee, Fels) gesammelt oder bist schon Fortgeschrittnener und kannst mit HMS/Tube sichern. Deine Kondition reicht für die angegebenen Höhenmeter.

Ausrüstung: Eisgeräte, Steigeisen, Helm, Gurt, Sicherungsgerät

Beste Zeit: Ende November bis Januar

Teilnehmerzahl: 1-2 Personen

Leistung: Führung und Organisation durch staatlich geprüften Berg- und Skiführer

Honorar: 1 Person: 400€, 2 Personen: 225 € pro Person