"Hintergrat" - Ortler

Die Überschreitung des Ortlers gehört zu den großen Touren in den Ostalpen. Nach dem Aufstieg zur Hintergrathütte am Vortag, geht es am Folgetag über den Hintergrat auf den Gipfel des Ortlers. Mit 3905m einer der höchsten Gipfel der Ostalpen! Der Abstieg erfolgt über den Normalweg, vorbei an der Payerhütte und zurück nach Sulden. Die Schwierigkeiten bewegen sich im Fels im III. und IV. Grad, wobei teilweise mit Steigeisen geklettert werden muss. Insgesamt ergibt sich eine lange Unternehmung mit bleibenden Eindrücken.


Höhenmeter pro Tag: 800Hm Hüttenzustieg, 1300Hm am Gipfeltag und 2100Hm im  Abstieg.

Anforderungen: Du kannst im III. und IV. Grad nachsteigen. Der Umgang mit Pickel und Steigeisen ist dir bekannt. Trittsicherheit ist vorausgesetzt. Deine Kondition reicht für die angegebenen Höhenmeter.

Ausrüstung: Helm, Gurt, steigeisenfeste Bergschuhe, Pickel, Steigeisen

Beste Zeit: Juni-September

Teilnehmerzahl: 1-2 Personen

Leistung: Führung und Organisation durch staatlich geprüften Berg- und Skiführer

Honorar: 700€ + Spesen, aufgeteilt auf die Teilnehmerzahl