Eis- und Mixedklettern in den Ammergauer Alpen

Eis- und Mixedklettern in den Ammergauer Alpen boomt. Durch den unermüdlichen Einsatz von Ralf Sussmann und einiger anderer Locals entstanden in den letzten Jahren sehr schöne Touren an den Geierköpfen und der Kreuzspitze. Idealerweise bewältigt man den 600 Hm langen Zustieg mit Ski oder Schneeschuhen, um dann ins Nordwand-Abenteuer zu starten. Es gibt je nach Verhältnissen reine Eis- und Schneerouten, meist ist aber etwas Fels dabei. Oben angekommen erwartet uns ein Top-Ausblick zur Zugspitze. Wirklich leicht ist keine der Routen, aber jede Einzelne ist lohnend.  Mögliche Touren sind beispielsweise: Ammer Valley Weekend News, WI4+, M4; Bayerisch-Schottische Wintergames, M5+; Scotch on the Rocks, WI5; Devils Line, WI5/M7


Höhenmeter pro Tag: Zustieg 600Hm + 500Hm Wand; Abstieg/Abfahrt 1100Hm

Anforderungen: Du hast schon Erfahrung im kombinierten Gelände (Eis, Schnee, Fels) gesammelt oder bist schon Fortgeschrittener und kannst mit HMS/Tube sichern. Deine Kondition reicht für die angegebenen Höhenmeter. Ideal wäre, wenn du auch mit deinen Ski oder Schneeschuhen umgehen kannst (Zustieg), da es sonst oftmals mühsamer wird.

Ausrüstung: Eisgeräte, Steigeisen, Helm, Gurt, Sicherungsgerät, Skitourenausrüstung oder Schneeschuhe, LVS-Gerät, Schaufel, Sonde

Beste Zeit: Januar-März

Teilnehmerzahl: 1-2 Personen

Leistung: Führung und Organisation durch staatlich geprüften Berg- und Skiführer

Honorar: 1 Person: 400€, 2 Personen: 225€ pro Person