"Biancograt" - Piz Bernina

Hier handelt es sich um eine lange und anspruchsvolle Tour auf den mit 4049m höchsten Gipfel der Ostalpen. Der Grat mit seiner Firnschneide und dem felsigen Gipfelaufbau ist besonders ästhetisch! Am ersten Tag geht es von Pontresina mit einem langen Talanstieg zur Tschiervahütte. Am Folgetag klettern wir über den Biancograt zum Gipfel und steigen über den Spallagrat zur Marco e Rosa Hütte ab, wo wir wieder übernachten. Am dritten Tag geht es über den Fortezzagrat  zur Diavolezza und ins Tal. Außerdem besteht noch die Möglichkeit einen weiteren Tag dran zu hängen und auf den Piz Palü (3901m) zu steigen. Die Bernina wird nicht umsonst "Festsaal der Alpen" genannt. Hier handelt es somit um eine sehr beeindruckende und lange Tour (3 Tage +), die man nur schwer vergißt.   
 

Höhenmeter pro Tag: Bis zu 1650Hm am Gipfeltag im Aufstieg. 

Anforderungen: Du kannst im III. Grad nachsteigen und Firn und Eis bis 45° sicher begehen. Der Umgang mit Pickel und Steigeisen ist dir bekannt. Trittsicherheit ist vorausgesetzt. Deine Kondition reicht für die angegebenen Höhenmeter.

Ausrüstung: Helm, Gurt, steigeisenfeste Bergschuhe, Pickel, Steigeisen

Beste Zeit: Juni-September

Teilnehmerzahl: 1 Person

Leistung: Führung und Organisation durch staatlich geprüften Berg- und Skiführer

Honorar: 1350€ + Spesen